Übersetzung: en English
RUFEN SIE UNSERE HOTLINE 844-864-8341 AN, UM JÜNGSTE EISAKTIVITÄTEN ODER POLIZEI / EISZUSAMMENARBEIT ZU MELDEN. WEITERE INFOS

Coloradans March, um die Staatsbürgerschaft für alle und Gerechtigkeit für Einwanderer und Flüchtlinge zu fordern

21. September 2021
Pressemitteilung
  • Einwanderungsreform
  • IARC

Der historische Marsch und die Kundgebung in Denver werden den Kongress auffordern, nach Jahrzehnten der Untätigkeit endlich gegen die Einwanderung vorzugehen.

Wer: Community-Mitglieder aus dem gesamten Bundesstaat (Lamar, Grand Junction, Fort Morgan, Boulder, Aurora, Denver), Colorado Immigrant Rights Coalition (CIRC), American Friends Service Committee of Colorado (AFSC), American Civil Liberties Union of Colorado (ACLU .) ), Colorado People's Alliance (COPA), United Farm Workers Foundation (UFWF)

Was: Ya Es Hora: Marsch für die Staatsbürgerschaft: Großer Marsch durch die Innenstadt von Denver, um den Kongress aufzufordern, einen Weg zur Staatsbürgerschaft für Millionen zu schaffen; Auf den Marsch auf dem Auraria Campus folgt eine große Kundgebung mit Reden von direkt betroffenen Personen und Gesetzgebern in Colorado, Auftritten lokaler Künstler, Tischen lokaler Organisationen, einer Pop-up-Klinik mit COVID-19-Impfungen und Lebensmittelverkäufern.

Wann: Samstag, 25. September 2021. Die Demonstranten versammeln sich um 11 Uhr im Viking Park mit Reden von betroffenen Personen. Der März beginnt um 12 Uhr und dauert eine Stunde. Der März endet um 1 Uhr auf dem Auraria Campus. Auf dem Auraria Campus findet von 1 – 3 Uhr eine Kundgebung statt

Wo: Erste Versammlung und Kundgebung im Viking Park: 2801 W 29th Ave, Denver. Der März führt vom Viking Park die Speer Avenue hinunter zum Auraria Campus. Die Hauptrallye findet auf dem Auraria Campus statt: Tivoli Quad.

Denver, CO - Am 25. September werden Gemeindeführer und Anwälte in ganz Colorado einen historischen Marsch durch Denver führen, um zu fordern, dass der Kongress und die Biden-Administration handeln, um Millionen von Einwanderern ohne Papiere einen Weg zur Staatsbürgerschaft zu schaffen und zu fordern, dass alle gewählten Führer sich für Gerechtigkeit für alle Menschen des Landes einsetzen Einwanderer und Flüchtlinge. Während die demokratischen Gesetzgeber darum kämpfen, einen Weg zur Staatsbürgerschaft in das Gesetz zur Aussöhnung des Senatshaushalts aufzunehmen, suchen Tausende von Flüchtlingen und Asylbewerbern aus Haiti, Afghanistan, Mittelamerika und dem Rest der Welt weiterhin Sicherheit in den Vereinigten Staaten. Die Regierung Biden setzt ihre rechtlich zweifelhafte und herzlose Politik an der Grenze nach Titel 42 fort und hat gefährliche Inhaftierungen und Abschiebungen für Sicherheitssuchende verstärkt. Der Marsch kommt zu einem kritischen Zeitpunkt, um Maßnahmen zu fordern.

„Wir fordern unsere Senatoren und Repräsentanten von Colorado auf, Führungsstärke und Beharrlichkeit zu zeigen und mit undokumentierten Coloradans und unserer Gemeinde zusammenzustehen, um sicherzustellen, dass der Kongress in diesem Jahr den Weg zur Staatsbürgerschaft geht. Die Wähler und Gesetzgeber des Bundesstaates Colorado haben unseren Staat zu einem der integrativsten des Landes gemacht – wir rufen Sie auf, weiterhin für diese Vision in DC zu kämpfen.“ Jordan Garcia vom American Friends Service Committee fährt fort: „Hunderte unserer Mitglieder und ihre Lieben werden es März kommenden Samstag in Denver, um sicherzustellen, dass Sie dies tun.“

„Am Samstag werden wir für 11 Millionen Einwanderer ohne Papiere, DACA-Empfänger, TPS-Inhaber, Landarbeiter, in Haftanstalten eingesperrte LGBTQ-Menschen, Flüchtlinge, die vor Krieg und Katastrophen in Afghanistan und Haiti fliehen, schwarze und braune Menschen, die unverhältnismäßig festgenommen wurden, für die Staatsbürgerschaft marschieren Inhaftierte, Familien ohne Zugang zur Gesundheitsversorgung und Arbeitnehmer, die unmenschlichen Arbeitsbedingungen ausgesetzt sind – die Staatsbürgerschaft sollte für alle gelten. Wir werden für alle marschieren, denn Einwanderungsgerechtigkeit ist Gerechtigkeit für alle“, sagte Lisa Duran, Exekutivdirektorin der Colorado Immigrant Rights Coalition (CIRC).

Der Marsch beginnt im Viking Park (2801 W 29th Ave, Denver) und führt über die Speer Avenue zum Auraria Campus am Tivoli Quad. Auf dem Auraria Campus wird eine große Kundgebung mit direkt betroffenen Rednern aus ganz Colorado und bundesstaatlichen Gesetzgebern, darunter die Vertreterin Naquetta Ricks, sowie künstlerische Darbietungen aus den verschiedenen Einwanderergemeinschaften Colorados stattfinden. Organisationen werden auch anwesend sein, zusammen mit einer Pop-up-Klinik, die COVID-19-Impfungen anbietet.